Meinungsverschiedenheiten gehören zum Leben dazu. In aller Regel sind sie schnell gelöst: Doch es gibt Situationen, in denen sich die Positionen verhärten, die Betei­ligten keinen gemeinsamen Nenner finden und der Dialog abbricht.

Gerade im Wirtschaftsleben ist dies häufig der Fall - und besonders schmerzhaft sind solche Konflikte, wenn sie sich nicht allein auf sachlicher, sondern auch auf persön­licher und familiärer Ebene abspielen. Generations- und Führungswechsel in Familienunternehmen oder Erbschaftskonflikte sind klassische Beispiele für solche Auseinandersetzungen.

Wirtschaftsmediation ist hier eine kluge Alternative zu kräftezehrenden Konfron­tationen und gerichtlichen Auseinandersetzungen. Sie ermöglicht die Deeskalation und einvernehmliche Lösung bestehender Konflikte und dient gleichzeitig der Konfliktvermeidung und Entwicklung von Verbesserungspotentialen in der Zukunft.

Damit ist sie der Königsweg in allen anspruchsvollen Situationen: Eine aktive Begleitung nach dem Win-Win Prinzip, die zu Lösungen führt, mit denen alle Parteien zufrieden sind.

Als Gesellschaft mit überwiegend mittelständischer Klientel bringt Dr. Beermann WP Partner eine natürliche Affinität zum Thema mit. Monika Geise ist als Mediato­rin ausgebildet und anerkanntes Mitglied des Bundesverbandes Mediation (Mediatorin BM) sowie Mitglied der Centrale für Mediation und der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.. Heute begleitet sie Klienten von Dr. Beermann WP Partner und dritte Auftraggeber konsensorientiert, professionell und erfolgreich in Verständigungsprozessen.

 

Einsatzbereiche für Mediation:

  • Gesellschafterkonflikte
  • Generations- und Nachfolgekonflikte
  • Erbschaftskonflikte und Erbauseinandersetzungen
  • Prozesse der Nachfolgegestaltung und Erbregelung
  • Strategieentwicklung für Familienunternehmen

 

Vertiefte Informationen direkt unter:

www.geise-mediation.de